Wiedereröffnung am 29. Oktober

Neue Dauerausstellung des Hugenottenmuseums

Feierliche Wiedereröffnugn zum Refugefst

Endlich ist es soweit! Nach vierjähriger Umbauzeit eröffnet das Hugenottenmuseum mit einem Festakt in der Französischen Friedrichstadtkirche am 29. Oktober 2021 um 16 Uhr.

>> Umbau im Hugenottenmuseum

>> Erfahren Sie mehr zur Dauerausstellung des Hugenottenmuseums Berlin (1987-2017)

Nachdem der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg 1685 das Edikt von Potsdam erlassen hatte, fanden etwa 20.000 französische Glaubensflüchtlinge Aufnahme in Berlin und der Mark Brandenburg. Ihre Geschichte wird im Hugenottenmuseum Berlin anhand von Urkunden, Gemälden, Stichen, Büchern, Handschriften und Medaillen erzählt. Das Hugenottenmuseum Berlin befindet sich zusammen mit dem Archiv der Französischen Kirche und der historischen Bibliothek im Turmanbau des Französischen Doms auf dem Gendarmenmarkt.
Träger des Museums ist das Konsistorium der Französischen Kirche zu Berlin.